Katharina Hohenberger

Katharina Hohenberger stammt aus einer Ottakringer Familie. Sowohl ihr Großvater als auch ihr Vater brannten für das Wienerlied und begeisterten sie schon früh dafür – der eine mit seinen Kompositionen, der andere als begnadeter Klavierhumorist.

Mit dem Vater zieht sie seit Jahren durch die Wiener Bezirke und pflegt das Wienerische in seiner Tradition als Volks-, Heurigen- und Festmusik. Die studierte Sängerin und Schauspielerin fasziniert mit ihrem komödiantischen Talent. Ihre zum Brüllen komischen Interpretationen sind längst kein Geheimtipp mehr. In ihrem Repertoire finden sich neben den Kremser Alben auch Klassiker von Hermann Leopoldi oder Hugo Wiener und die revolutionären Lieder von Helmut Qualtinger und Roland Neuwirth.

Katharina Hohenberger war Schauspielerin in der freien Szene und am Wiener Volkstheater, singt und musiziert in unterschiedlichen Ensembles und organisiert seit Anfang 2013 die Wienerliedreihe Einedrahn.

www.katharinahohenberger.at